PFERDEGERECHTE & PROFESSIONELLE LICHTPLANUNG
FÜR IHRE REITANLAGE

Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept lässt keine Wünsche offen

Das Licht gestaltet die Umwelt des Menschen und des Pferdes. Eine durchdachte pferdegerechte Beleuchtung ist daher in jeder modernen Reitanlage ein Muss. Denn gezielt und bedarfsgerecht eingesetzt beeinflusst sie die das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Pferdes und erfreut die Reitanlagenbetreiber. Egal ob Sanierung oder Neubau, Innenbereich oder Außenreitplatz, Pausenräume oder Nebengebäude, eine Beleuchtungsanlage muss geplant werden. NORKA Automation unterstütz Sie dabei als Ihr zuverlässiger Spezialist im Bereich der Beleuchtung. Wir erstellen für Sie dazu eine fachgerechte Lichtplanung für Ihre Reitanlage unterschiedlichster Größen.

Die Basis einer fachgerechten professionellen Beleuchtung bilden eine sorgfältige Analyse des Objekts und mehrjährige Erfahrung. Daher werden für eine zeitintensive Lichtplanung einer Beleuchtungsanlage Spezialisten mit viel Know-How benötigt. Im Reitsport-Bereich ist zusätzlich das Fachwissen über Pferde von Nöten. Unsere aktive Reitsportler und Pferdeliebhaber haben dieses Wissen und garantieren Ihnen eine pferdegerechte Lichtqualität und eine bestmögliche Energieeffizienz in Ihrer Reitanlage.

Die Lichtplanung für eine Reitanlage macht sich aber während der Bauzeit und im Betrieb schnell bezahlt. Bereits in der Planung werden Installations- und Anschaffungskosten durch die optimale Anzahl an Leuchten und Sensoren gespart. Der exakte Plan zur Positionierung von den Lichtquellen, den Unterverteilungen und den Sensoren spart zudem wertvolle Zeit während der Bauphase. Der Gewinn an Lichtqualität und die Stromkostenersparnis sind vom ersten Moment der Inbetriebnahme einer geplanten Beleuchtungsanlage messbar. Somit können die Energie- und Personalkosten im laufenden Betrieb eingespart und leicht beziffert werden. Des Weiteren tragen auch lange Standzeiten solcher Beleuchtungsanlagen positiv zur Wirtschaftlichkeit und der Nutzugsdauer Ihrer Reitanlage bei.

Bei einer fachgerechten Lichtplanung arbeiten die Lichtplaner gewerkeübergreifend

Eine fachgerechte Lichtplanung muss europäische und nationale Normen und Richtlinien erfüllen. Eine Vielzahl an elektrotechnischen und lichttechnische Parameter muss deshalb von den Lichtplanern beachtet werden. Daher ist eine Zusammenarbeit mit anderen Planern für Heizung, Elektroanlagen, Lüftung, etc. zwingend erforderlich. Außerdem ist ein breites Wissen in allen relevanten Gewerken einer Anlage sowie im Bereich des Pferdesports unabdingbar. Komplexe Beleuchtungsanlagen erfordern daher professionelle Lichtplaner. Denn nur sie wissen am besten, welche Beleuchtungskonzepte zum Erfolg führen.

Eine Lichtplanung erfolgt üblicherweise in vier Schritten:

  • Definition des Lichtkonzepts und die Wahl der Beleuchtungsarten
  • Definition der Lichtsteuerung
  • Definition der Komponenten: Leuchten, Lichtquellen, Betriebsgeräte, Sensoren, Bedienelemente
  • Definition des Wartungsplanes der Beleuchtungsanlage

Das Ziel einer fachgerechten Lichtplanung

  • Eine Beleuchtungsanlage muss relevante Normen, Vorschriften und Verordnungen erfüllen
  • Das Licht kommt an der richtigen Stelle, mit der richtigen Intensität, im richtigen Winkel, mit der richtigen Lichttemperatur und pferdegerecht an
  • Die Not- und Sicherheitsbeleuchtung ist sicherheitsrelevant. Eine fachgerechte Planung für die Not- und Sicherheitsbeleuchtung ist sogar Pflicht
  • Mit einer Lichtplanung wird die Beleuchtung mit einer optimalen Anzahl der Leuchten ausgelegt
  • Der Anlagenbetreiber bekommt einen Wartungsplan für seine Beleuchtungsanlage
  • Bestmögliche Standzeiten für Ihre Beleuchtungsanlage werden konzipiert
  • Maximale Energie- und CO2-Einsparungen können nur mit einer Lichtplanung erreicht werden

Besondere Vorteile einer Lichtplanung

  • Eine fachgerechte Lichtplanung wird vom Staat mit der BEG-Förderung bis zur 50 % bezuschusst.
  • Pferdegerechte und moderne LED-Beleuchtung in Ihrer Reitanlage
  • Erfüllung relevanter Normen und Vorschriften
  • Reduzierung der Anschaffung- und der Installationskosten durch die optimale Anzahl an Leuchten und Sensoren
  • Senkung der Energie- und Personalkosten
  • Einsparung von CO2
  • Bestmögliche Lichtqualität
  • Reduzierung der Bauzeit durch eine exakte Planung der Positionierung von Lichtquellen, Sensoren und Unterverteilungen

  • English
  • Deutsch
To Top BUtton